Willkommen News Über uns Termine A - Z Die Züge Vorstand Galerien Impressum

Bernward Nölken zum Ehrenoffizier ernannt

Während des Schützenfrühstücks hat Oberst Rüdiger Frin die Ernennung von Bernward Nölken zum Ehrenoffizier bekannt gegeben. Der ehemalige Dechant, aktive Salut-Schütze bei der Lobeprozession und langjähriger Annaträger bei der Annenprozession hat von dieser Ehrung nichts geahnt und war sichtlich gerührt. Frin ließ die Verdienste von Nölken Revue passieren. Dieser wurde 1978 zum Unteroffizier des zweiten Zuges ernannt. Neun Jahre hatte er dieses Amt inne, bevor er zum Zugführer gewählt wurde. Auch diese Aufgabe füllte er neun Jahre aus. Am 15. September 1989 gründete er die Sportschützen-Abteilung und bekleidete zehn Jahre lang das Amt des Vorsitzenden. Von 1990 bis 2000 war er Schießstandoffizier. Einige Jahre hatte Bernward Nölken somit zeitgleich drei Posten im Verein. Nölken ist zudem an allen Erweiterungsmaßnahmen des Schießstandes beteiligt und Mitinitiator für den Bau des Kleinkalber-Standes gewesen. In den Jahren 2008 und 2009 hatte er das Amt des Dechanten inne und war maßgeblich an der Anschaffung und Herstellung des neuen Dechantbuches beteiligt.
Aufgrund dieser Verdienste hat der Vorstand des Bürger -Schützenverein beschlossen, den Schützenbruder Berward Nölken zum Ehrenoffizier zu ernennen. Neben Bernward Nölken sind Udo Kleinschmidt, Bernhard Fillmer, Heiner Fahrig, Willi Wand und Franz Schmitz derzeit Ehrenoffizier im Bürger - Schützenverein von 1567 Brakel e.V.